Olympia Protect 9061 5943

olympia logo

 

Von OLYMPIA kommt mit dem Protect Alarmanlagenset 9061 5943 ein Modell, das gegenüber anderen Funk-Alarmanlagen vor allem den Geldbeutel schont. Wir konnten in unserem Praxistest zwar ein insgesamt leicht einzurichtendes und zu bedienendes Gerät testen; allerdings werden bei dieser kostengünstigen Variante auch deutliche Schwächen erkennbar.

 

Einrichtung

Die Anleitung der Olympia 9061 5943 ist erfreulich verständlich und kurz gehalten. Gegenüber einigen hochpreisigen Modellen ist die Beschreibung klar strukturiert und auch für Laien gut nachvollziehbar. Auch die Anbringung des Zentralgeräts ist relativ unkompliziert. Bequem lassen sich die Telefonnummern in die Basisstation einspeichern, die im Alarmfall angerufen werden sollen.

Das Display ist zwar beleuchtet, allerdings sind die Ziffern trotzdem nur schwer zu lesen; bei schwierigen Lichtverhältnissen erkennen wir hierauf kaum etwas. Bei den vier Fenster- und Türenkontakten wird nicht explizit beschrieben, wie diese auszurichten sind und es fehlt uns an Stabilität durch die schmalen Klebebänder.

 

Bedienung

Die Anlage bietet deutlich weniger Funktionen als höherpreisige Anlagen und ist damit eher für Einsteiger oder zur zusätzlichen Sicherung in Kombination mit anderen Sicherungen geeignet. So mussten wir einige Fehlalarme in unserem Test registrieren und zudem ist die Sirene sehr schwach. Einbrecher werden vom leisen Piepton der Innensirene kaum abgeschreckt werden.

Probleme bestehen daneben bei der Verbindung zwischen den Sensoren und der Basiseinheit. So wird etwa ein Ausfall der Kontakte nicht gemeldet. Zudem sind die Einzelteile nicht mit Akkus, sondern mit einfachen Batterien ausgestattet, sodass diese öfter ausgetauscht werden müssen.

Viele Funk-Alarmanlagen erkennen selbstständig, ob Türen und Fenster geschlossen sind. Bei der Olympia 9061 5943 müssen Sie dies allerdings selber kontrollieren, bevor Sie das Gebäude verlassen.
Insgesamt lässt sich die Basiseinheit intuitiv und einfach bedienen. Schnell gelangen wir zur gewünschten Funktion.

Ebenso angenehm lässt sich die kompakte Fernbedienung in der Hosentasche tragen und auch aus weiter Entfernung kann der gesicherte Bereich scharf und unscharf geschaltet werden. Negativ fällt uns hier allerdings auf, dass die Fernbedienung nicht mit einer Signalleuchte anzeigt, ob die Alarmanlage auf „scharf“ oder „unscharf“ gestellt ist.

 

olympia protect funk alarmanlage im test

Produktmerkmale im Überblick

  • Bis zu 32 Kontakte anzuschließen
  • Beleuchtetes Display mit 13 Stellen
  • Bis zu zehn Telefonnummern einzuspeichern
  • Unscharf- und Scharfschaltung auch vom Telefon
  • Überwachung und Freisprechen an der Zentralanlage möglich
  • Ansage für externe Telefonkontakte können aufgenommen werden

 

Lieferumfang

  • Funk-Zentralanlage
  • 4 Tür- und Fenstersensoren
  • Funk-Fernbedienung
  • Funk-Bewegungsmelder
  • Netzadapter

Olympia Protect 9061 5943

7.525

Einrichtung

83/10

    Bedienung

    72/10

      Funktionen

      61/10

        Preis-/ Leistung

        85/10

          Pros

          • - Einsteigerfreundliche Einrichtung
          • - Günstiger Anschaffungspreis
          • - Relativ simple Bedienung

          Cons

          • - Wenig Auswahl an Funktionen
          • - Viele Fehlalarme